Energieausweis

Mit der Energieeinsparverordnung, die zum 1. Mai 2014 in Kraft trat, ändern sich u.a. auch die Vorgaben für Energieausweise. 

  • Der farbige Bandtacho im Energieausweis für Wohngebäude wird um die Endenergie-effizienzklassen A+ bis H ergänzt. Vorbild sind die Label, mit denen schon seit Jahren Elektrogeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen bewertet werden. Durch diese Klassifizierung können Käufer und Mieter die Energieeffizienz von Gebäuden künftig so einordnen, wie sie es von Haushaltsgeräten gewohnt sind.
  • Bereits zum Zeitpunkt der Wohnungsbesichtigung muss der Energieausweis einem potentiellen Käufer oder Mieter vorgelegt werden. Unerzüglich nach Vertragsabschluss muss der Energieausweis einschließlich der Modernisierungsempfehlungen als Kopie oder Original dem Käufer oder neuen Mieter ausgehändigt werden.
  • Bei Vermietungs- oder Verkaufsanzeigen für eine Immobilie oder Wohnung müssen bestimmte Informationen aus dem Energieausweis angegeben werden, so u.a. die Höhe des Energiebedarfs, die wesentlichen Energieträger für die Heizung sowie die im Energieausweis genannte Energieeffizienzklasse. 

Energieausweis

Beispiel Energieausweis Wohngebäude nach EnEV 2014

Download (290 kB)

Ratgeber und Rechner

Nutzen Sie unsere kostenlosen Ratgeber und prüfen Sie Wirtschaftlichkeit von Sanierungsmaßnahmen an Ihrer Immobilie.

Modernisierungsrechner

Heizkosten-Check

Förderratgeber